Mit Multiplexing sparen Sie Zeit, Geld und Proben

Auf Luminex™ xMAP™ Technologie basierende Immunassays (Multi-Analyt-Profilierung) ermöglichen eine gleichzeitige Erkennung und Quantifizierung von mehreren sekretorischen Proteinen (Zytokine, Chemokine, Wachstumsfaktoren usw.) und sind unverzichtbar für vergleichende Studien von biologischen Systemen. Diese Technologie mit hohem Durchsatz liefert mit ELISA vergleichbare Ergebnisse, jedoch mit einer größeren Effizienz, Geschwindigkeit und einem größeren dynamischen Bereich. Außerdem ist Multiplex pro Zielergebnis günstiger.

Wir bieten Invitrogen™ ProcartaPlex™ Immunassays für die Luminex Plattform in Form von kombinierbaren Singleplex-Kits, vorkonfigurierbaren Multiplex-Panels und Dienstleistungen für eine kundenspezifische Zusammenstellung. Darüber hinaus liefern und warten wir Luminex Geräte, einschließlich MAGPIX™, LX200™, 100/200™ und FLEXMAP 3D™ Systeme.


Unser Angebot an Multiplex-Assays

Die ProcartaPlex Assay-Familie, zuvor unter der Marke Affymetrix eBioscience verkauft, ist jetzt Teil der Assays der Marke Invitrogen von Thermo Fisher Scientific. Das ProcartaPlex Produktangebot bietet die besten, auf Antikörpern basierenden Immunassays für Multiplex-Messung ihrer Klasse mit einer branchenführenden Auswahl an gewünschten Proteinzielen. Entscheiden Sie sich für ProcartaPlex Assays, um Ihre Forschung um Multiplex-Messungen zu erweitern. (Wir bieten auch weiterhin Produkte und Unterstützung für Kunden unseres bereits bestehenden (nicht ProcartaPlex) Portfolios von Invitrogen Assays für die Luminex Plattform an.)

Benötigen Sie weitere Unterstützung?

Wir bieten durch unsere Anwendungsspezialisten eine kostenlose und persönliche Beratung. Unser Spezialistenteam beantwortet Ihre technischen Fragen, hilft Ihnen dabei, ein Assay auszuwählen oder ein Panel zu konfigurieren, bei der Fehlersuche und bei noch vielem mehr. Und das alles kostenlos, persönlich oder am Telefon. Kontaktieren Sie uns unter LuminexFAS@thermofisher.com für eine auf Sie zugeschnittene Hilfe.


Empfohlene Luminex Multiplex-Assay-Kategorien

ProcartaPlex Assays

ProcartaPlex ist unsere führende Reihe von Multiplex-Immunassay-Kits und -Panels für die Luminex-Geräteplattform. Die Assays decken über 100 Zytokine, Chemokine, Wachstumsfaktoren und andere Proteinziele von Menschen, Mäusen, Ratten und weiteren Spezies ab. Wählen Sie aus über 50 vorkonfigurierten Multiplex-Panels (2- bis 45-plex) oder mischen Sie Singleplex-Kits (90 % sind kombinierbar), um individuelle Multiplex-Assays zu erstellen.

Kundenspezifische Luminex Assays

Lassen Sie uns ein individuelles Panel erstellen, das Ihre spezifischen Assay-Anforderungen erfüllt. Praktischerweise beinhaltet jedes kundenspezifisches Panel Reagenzien, die für den Gebrauch mit Luminex 100/200, FLEXMAP 3D und MAGPIX Systemen gemischt, optimiert, getestet und entwickelt wurden.

Luminex Geräte

Luminex MAGPIX, LX200 und FLEXMAP 3D Geräte verwenden entweder quantitative Fluoreszenzmikroskopie oder Fluoreszenz-Durchflusszytometrie, um eine gleichzeitige (multiplexe) Quantifizierung von 50 - 500 Analyten zu ermöglichen.


Verwandte Anwendungskategorien

QuantiGene Plex RNA Assay

Das QuantiGene™ Plex Assay verwendet xMAP™ Luminex™ Beads für das Multiplexing von 3 bis 80 RNA-Zielen, gefolgt von einer Signalverstärkung mittels verzweigter DNA. Das Assay wird auf einer 96-Well Mikrotiterplatte durchgeführt, wobei das Signal durch ein Luminex Gerät erfasst wird.

QuantiGene Plex DNA CNV Assay

Das QuantiGene™ Plex DNA CNV Assay ist ein hybridisierungsbasiertes 96-Well Assay, das xMAP™ Luminex™ Magnetische Beads für das Multiplexing von 3 bis 33 DNA-Zielen und Amplifikationstechnologie mittels verzweigter DNA verwendet, um DNA-Ziele zu quantifizieren. Das Signal wird durch ein Luminex Gerät erkannt.


xMAP Technologie

Die xMAP Technology findet Einsatz bei zwei Bead-Typen: magnetisch und Polystyrol.  Die magnetischen Magplex™ Beads sind supermagnetische 6,5 Mikrometer Mikrosphären mit einem magnetischen Kern und einer Polystyroloberfläche.  Die Polystyrol MicroplexTM Beads sind 5,6 Mikrometer große Mikrosphären aus Polystyrol. Beide Bead-Typen sind im Inneren mit genauen Anteilen aus roten und infraroten Fluorophoren gefärbt. Die unterschiedlichen Anteile aus roten und infraroten Fluorophoren führen zu 100 einzigartigen, spektralen Signaturmikrosphären, die durch die Luminex xMAP Erkennungssysteme identifiziert werden.  Die Konjugation eines bestimmten monoklonalen Antikörpers an bestimmte Beads ermöglicht die Analyse mehrere Analyte in einem einzelnen Well.

Die Polystyrol-Beads benötigen teure und manchmal schwierig zu verwendende Filterplatten. Dieser Bead-Typ macht auch die Automatisierung des Assays schwieriger.  Die magnetischen Beads bieten signifikante Vorteile gegenüber den Beads aus Polystyrol, da sie einfach zu verwenden und flexibler sind.  Diese Vereinfachung wird durch die Möglichkeit der Verwendung einer Flachbodenplatte bei sowohl mobilen, magnetischen Plattenreinigern (Kat.-Nr. EPX-55555-00) als auch automatisierten, magnetischen Plattenreinigern erreicht.  Darüber hinaus kann auch ein Filterplatten-/Vakuumkammersystem, das zumeist mit Polystyrol-Beads verwendet wird, mit den magnetischen Beads eingesetzt werden.

Luminex Geräte

Luminex Geräte gibt es in drei Ausführungen: MAGPIX, LX200 und FLEXMAP 3D. Diese Geräte basieren entweder auf dem Verfahren der quantitativen Fluoreszenzmikroskopie oder auf der Fluoreszenz-Durchflusszytometrie. Die Multiplex-Quantifizierungsfähigkeit eines Assays hängt vom Gerätemodell ab und reicht von 50 Analyten unter Verwendung des MAGPIX bis zu 500 Analyten unter Verwendung des FLEXMAP 3D.  Bei einer Anwendung in Kombination mit ProcartaPlex liefert die Luminex Plattform eine schnelle und kostengünstige Immunassay-Profilierungsanalyse.

Das Luminex System besteht aus drei flexiblen Analysatoren, basierend auf den Grundlagen des Verfahrens der quantitativen Fluoreszenzmikroskopie oder der Fluoreszenz-Durchflusszytometrie, das entwickelt wurde, um die Ansprüche von Forschungslabors jeglicher Größe zu erfüllen. Das Multiplex-System ermöglicht die gleichzeitige Messung von bis zu 80 verschiedenen Analyten mit einem einzelnen Mikrotiterplatten-Well, wobei nur sehr kleine Probenvolumen verwendet werden. Das System liefert eine schnelle und kostenwirksame Immunassay-Profilierung und Genexpressionsanalyse durch die quantitative Multiplexmessung und Erkennung von Proteinen, RNA und DNA.

Das Luminex System ist eine Kombination aus drei xMAP Kerntechnologien. Die erste Technologie sind xMAP Mikrosphären, eine Familie aus 100 fluoreszent gefärbten 5,6 Mikrometer großen magnetischen Mikrosphären (Beads) und 5,6 Mikrometer großen Mikrosphären aus Polystyrol. Beide Bead-Typen dienen beim Assay-Aufbau sowohl als Zielidentifikator als auch zur Bindung an eine feste Oberfläche Die zweite Technologie sind Geräte, die auf Fluoreszenz-Bildgebung und Durchflusszytometrie basieren, wie Luminex Magpix und Luminex 200/FLEXMAP 3D Analysegeräte mit entscheidenden xMAP Erkennungskomponenten wie Leuchtdioden (LED), CCD-Kamera, Laser, Optiken, fortschrittliche Fluidik und digitalen Hochgeschwindigkeitssignalprozessoren. Die dritte Komponente sind die Assays, die um die Mikrosphären herum entwickelt wurden.

MAGPIX

Kürzlich hat Luminex das MAGPIX System eingeführt, das auf der Fluoreszenz-Bildgebung basiert. Laser und Photo Multiplying Tubes (PMT) wurden durch Leuchtdioden (LED) und eine CCD-Kamera ersetzt, um eine kostengünstige, kompakte und zuverlässige Multiplexing-Plattform zu schaffen. Das kompakte MAGPIX Gerät ist in der Lage, gleichzeitig bis zu 50 Analyte in einer einzelnen Mikrotiterplatte zu messen und zu quantifizieren, wenn es mit magnetischen Mikrosphären (Beads) verwendet wird (siehe oben). Das MAGPIX Gerät ist ideal für die quantitative Analyse von Proteinen, RNA und DNA in einer Vielzahl von Probenmatrizen in Labors mit niedrigem bis mittlerem Durchsatz.

Luminex 200 und FLEXMAP 3D

Die Luminex 200 und FLEXMAP 3D Lesegeräte kombinieren zwei Laser, Fluidik und digitale Signalverarbeitung in Echtzeit, um bis zu 80 verschiedene Sätze farbkodierter, magnetischer Mikrosphären-Beads zu unterscheiden, jeder für einen anderen Assay. Das Luminex Lesegerät ist ein grundlegendes Hilfsmittel für die Schlüsselfunktionen der Multiplextechnologie:

Fluidik

Das Lesegerät erkennt einzelne Beads mittels der Durchflusszytometrie. Das Fluidiksystem des Lesegeräts ordnet die Beads in einer einzelnen Reihe an, wenn sie in den Strom der Mantelflüssigkeit und dann in eine Flusszelle gelangen. Sobald die Beads in einer einzelnen Reihe in der Flusszelle sind, wird jeder Bead individuell nach Bead-Farbe (Analyt) und Assay-Signalstärke (PE-Fluoreszenz-Intensität) aufgeschlüsselt.


Laser

Das Lesegerät verwendet einen grünen Laser (532 nm) ("Assay"-Laser), um die PE-Farbe des Assays anzuregen (Streptavidin-PE). Der 635 nm Festkörperlaser (roter "Klassifizierungs"laser) wird verwendet, um die Farbe in den Beads anzuregen, ihre "Farbe" oder ihren "Bereich" zu bestimmen sowie für die Doppelunterscheidung durch Lichtstreuung.


Detektoren

Das Lesegerät besitzt vier Detektoren, einer für jeden der in der Abbildung unten gezeigten Pfade. Diese Detektoren werden verwendet, um die Fluoreszenz des Assays zu messen, um Bead-Bestimmungen durchzuführen (1 - 100) und um zwischen einzelnen und Bead-Anhäufungen zu unterscheiden.


Handgeführte, magnetische Plattenreiniger für Assays mit magnetischen Beads

Wir haben einen urheberrechtlich geschützten, handgeführten, magnetischen Plattenreiniger entwickelt, um den Reinigungsprozess der Beads zu vereinfachen. Das Gerät ist separat bestellbar.