animal-health-videos

Reduzierung des Antibiotikaeinsatzes in der Viehzucht durch Diagnostik

Laut George Charbonneau, Veterinär beim South West Ontario Veterinary Services, werden Veterinäre mit der Umsetzung der Richtlinienbestimmung zur tierärztlichen Fütterung immer häufiger Diagnostik einsetzen, um den umsichtigen Einsatz von Antibiotika zu ermöglichen.

Nach oben


Zur Überwachung der Trichomonadenseuche (Trich) bei Bullen eingesetzte Diagnostik

Dustin Oedekoven, staatlicher Veterinär für South Dakota, spricht über Anzeichen für die Trichomonadenseuche (Trich) in einer Herde und welche Strategien in South Dakota angewendet werden, um zu verhindern, dass positive Tiere in den Staat gelangen. Eine Kombination aus PCR-Tests und Vorschriften hat dazu beigetragen, die Trich-Vorfälle in South Dakota zu reduzieren.

Nach oben


Die Nutzung von Diagnostik in Asien, Mexiko und Südamerika steigt

Joe Connor, praktizierender Veterinär beim Carthage Veterinary Services, spricht über den erhöhten Einsatz von Labordiagnostik in Asien, Mexiko und Südamerika und wie das Vertrauen in die Diagnoseergebnisse ihm hilft, Kunden richtig zu informieren.

Nach oben


Carthage Veterinary Service richtet ein Diagnoselabor für Routineuntersuchungen ein

Bill Hollis, praktizierender Veterinär beim Carthage Veterinary Services, spricht darüber, wie ihr neues Labor seinen Veterinären ermöglicht, schneller diagnostische Testergebnisse zu erhalten und effektiver zu sein.

Nach oben


Das Swine Health Information Center nutzt Diagnostik, um sich auf neu auftretende Krankheiten vorzubereiten

Paul Sundberg, Geschäftsführer des Swine Health Information Center, spricht über den Fokus des Zentrums auf neu auftretende Krankheiten und wie Diagnostik bei den Vorbereitungen auf den nächsten Ausbruch helfen kann.

Nach oben


Vorteile risikobasierter Überwachungstests für Fleischhersteller

Dr. Bert Urlings, Leiter der Qualitätssicherung bei der Vion Food Group, erläutert Lösungskonzepte von Applied Biosystems zum Nachweis zoonotischer Erkrankungen, die der Lebensmittelsicherheit und Produktionseffizienz dienen. Er erläutert, wie Vion durch den Einsatz von Antikörpertests und Nahrungskette-Angaben als objektiver Kontrollmethode ein risikobasierter Ansatz ermöglicht wird, der Nutztierhalter bei der Verbesserung ihrer Biosicherheitsmaßnahmen zu unterstützt.

Nach oben


Effiziente MAP-Kontrolle in Ziegenbeständen

Dr. Esthel Frederic, beratende Tierärztin von GDS 18 in Frankreich, spricht über die Entwicklung eines effizienten MAP-Testverfahrens für die präzise Diagnostik in Wiederkäuerbeständen. Das Team von GDS 18 hat eine Studie durchgeführt, in der es die Ergebnisse von Diagnosetests an einzelnen Ziegen mit Tests von Umweltproben verglich (gepoolt – Probenahme aus Sammelmilch, Milchfiltern und Abstrich-Überziehern aus denselben Beständen).

Nach oben


Nachweis der MAP-Ausscheidung bei jungen Kälbern

Die MAP-Infektion bei Rindern tritt hauptsächlich in den ersten Lebenswochen auf. Zur effizienten Kontrolle der Paraturberkulose in infizierten Beständen ist es daher wichtig, Neuinfektionen von Kälbern vorzubeugen. Dr. Jean-Yves Houtain von ARSIA in Belgien spricht über eine vor kurzem durchgeführte Studie, bei der eine hochempfindliche Nachweismethode zur Beurteilung der Risikofaktoren für MAP-Infektionen bei sehr jungen Kälbern zum Einsatz kam.

Nach oben


Bedeutung der Paratuberkulosekontrolle

Paratuberkulose kann sich erheblich auf die Gesundheit von Vieh- und Wiederkäuerbeständen auswirken, was zu erheblichen wirtschaftlichen Verlusten beitragen kann. Dr. Petr Kralik vom Veterinary Research Institute (Tschechische Republik) erläutert, wie sich Diagnosewerkzeuge einsetzen lassen, um die Krankheit durch die Früherkennung von Paratuberkulose-Infektionen in Tierbeständen zu kontrollieren.

Nach oben


Reaktion auf die Herausforderung eines Krankheitsausbruchs bei Tieren

Dr. Peter Kirkland, Leiter des Virologielabors des Elizabeth Macarthur Agricultural Institute (EMAI), spricht über die Eindämmung eines Ausbruchs der equinen Influenza (EI) in Australien und die Vorteile des Einsatzes der Echtzeit-PCR-Technologie in Diagnosetestlabors.

Nach oben


Eine sichere und zuverlässige Untersuchungsmethode auf Trichinen in Fleischbeständen

Jakob Decker vom staatlichen Trichinenlabor in Deutschlands größtem Schlachthaus in Gütersloh bespricht die Implementierung der PrioCHECK™ Trichinella AAD Lösung in seinem Labor und die zahlreichen Vorteile, die sie gegenüber der traditionellen Pepsinverdauungsmethode bietet.

Nach oben


Die bedeutende Rolle der Diagnostik bei zunehmender Fokussierung auf Antibiotika

Antibiotika sind bei Viruserkrankungen wie dem Porcine Reproductive and Respiratory Syndrome (PRRS) wirkungslos. Eine Virusinfektion kann jedoch das Immunsystem eines Schweines schwächen und das Tier anfällig gegen bakterielle Infektionen machen. Dr. Lisa Becton vom National Pork Board erläutert, wie Tierärzte zur Eingrenzung des Antibiotikaeinsatzes beitragen, indem sie die Diagnostik zur Festlegung der Behandlung von spezifischen tierischen Gesundheitsproblemen nutzen.

Nach oben


PRRS: Die Rolle der Diagnostik für die Gesundheit und das wirtschaftliche Management von Schweinebeständen

Dr. Derald Holtkamp, Professor für Veterinärmedizin an der Iowa State University, spricht über die katastrophalen wirtschaftlichen Auswirkungen des Porcine Reproductive and Respiratory Syndrome (PRRS) und die wichtige Rolle der Diagnostik bei der Kontrolle des Virus. Dr. Holtkamp schätzt, dass die nordamerikanische Schweineindustrie durch das PRRS-Virus 9,9 Millionen Tiere im Jahr verliert, was jährlichen Kosten von 664 Millionen US-Dollar entspricht.

Nach oben


Die Diagnostik spielt eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung ständig neu auftretender Krankheiten

Die Diagnostik ist das wichtigste Element beim Nachweis von neu auftretenden Krankheiten und deren Differenzierung von endemischen und heimischen Erkrankungen“, sagt Matt Cochran, DVM an der Texas A&M University. „Die neue Norm sind neu auftretende Krankheiten“, erläutert Cochran, der sich für ein Frühwarnsystem zur Erkennung von Erkrankungen einsetzt. Diagnosetestergebnisse sind ein maßgeblicher Teil dieses Systems, da sie Bestätigungs- und Differenzierungsdaten sowie Rückmeldungen zu Programmen liefern.

Nach oben


Welche Rolle spielt die Diagnostik in der Schweineindustrie?

Bill Hollis, DVM beim Carthage Veterinary Service, erläutert die Anforderungen an die Diagnostik für Erkrankungen beim Schwein, einschließlich des PRRS. Viele Erkrankungen beim Schwein, einschließlich des Porcine Reproductive and Respiratory Syndrome (PRRS), haben „ähnlich erscheinende“ Symptome gemeinsam, sodass die Krankheiten schwierig zu diagnostizieren sind. Tierärzte setzen daher auf die Diagnostik, um die spezifische Erkrankung im jeweiligen Zuchtbetrieb zu bestimmen.

Nach oben


Neu auftretende PRRS-Stämme können virulent sein

Dr. Michael Murtaugh von der University of Minnesota beschreibt, wie neu auftretende virulente Stränge des Porcine Reproductive and Respiratory Syndrome (PRRS)-Virus zu Erkrankungswellen führen können und welche Rolle die Diagnostik bei der Identifizierung dieser neu entstehenden Viren spielt. „Wir wissen nicht genau, was vor sich geht, doch die genetischen Veränderungen umfassen Mutationen und Rekombinationen, und die Folgen sind schwerwiegend,“ erläutert Murtaugh.

Nach oben


Speichelprobentests bei Schweinen sind ein effizientes Diagnosewerkzeug

Dr. Jeff Zimmerman, Professor an der Iowa State University, spricht über Speichelproben von Schweinen und ihre wachsende Bedeutung bei Diagnosetests. Speichelprobentests werden weltweit immer häufiger für Überwachungszwecke, den Negativitätsnachweis und wirtschaftliche Impfstrategien eingesetzt. Gemäß Dr. Zimmerman werden sie weiter an Bedeutung gewinnen, da Hersteller bei der Krankheitskontrolle proaktiver vorgehen müssen.

Nach oben


Nutzung der Echtzeitdiagnostik für die Überwachung des Gesundheitszustandes von Schweinebeständen

Das Team für veterinärmedizinische Diagnostik der Iowa State University spielt eine wichtige Rolle bei der Gesundheitsüberwachung von Nutztieren. Es nutzt Echtzeitdiagnose und wendet die Ergebnisse an, um Züchter bei Entscheidungen über das Krankheitsmanagement in ihren Beständen zu unterstützen. Dr. Roger Main von der Iowa State University erläutert die Bioüberwachung von Schweinen und die Entwicklung von Ante-mortem-Diagnosetests zu einem wichtigen Werkzeug für die Schweineindustrie.

Nach oben


Nutzen von Diagnosetests für die Schweinefleisch-Produktionskette

Dr. Dave Pyburn, Vice President Science and Technology des National Pork Board USA, spricht über den Bedarf an einer adäquaten Diagnostik für ein optimales Gesundheitsmanagement bei Schweinen. Er spricht sich dafür aus, dass ein Gesundheitsmanagement ohne Diagnosetests nicht möglich ist.

Nach oben


Vorteile des neuen PrioCHECK Trichinella AAD Kits

Patrik Buholzer, Produktmanager von Thermo Fisher Scientific, erläutert die Vorteile des PrioCHECK™ Trichinella AAD Kits. Der Assay ist eine Alternative, die gegenüber der aktuellen alternativen Verdauungsmethode für den Nachweis von Trichinenlarven in Schweinefleisch mehr Sicherheit, Sauberkeit und Zuverlässigkeit bietet.

Nach oben


Nutzen der risikobasierten Überwachung auf Trichinen

Ein Interview mit Dr. Mabel Ribicich von der veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Buenos Aires über die Anwendung der risikobasierten Überwachung mithilfe des PrioCHECK™Trichinella Antibody ELISA Kits in Beständen mit vernachlässigbarem Risiko in Gebieten, in denen Trichinen endemisch auftreten.

Nach oben


Trichinenuntersuchung in Dänemark und der Vorteil veterinärmedizinischer Tests

Prof. Lis Alban, leitender Wissenschaftler des Danish Agriculture and Food Council, spricht über die Vorteile von Trichinen-Tests in einem risikobasierten Überwachungssystem sowie die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Tierärzten und Diagnoselabors.

Nach oben


Bedeutung der Trichinenuntersuchung (ICT 2015)

Dr. Alvin Gajadhar, derzeitiger Vorsitzender des ICT, spricht über die Bedeutung und Entwicklung der Trichinella-diagnostik. Tiere zeigen bei Infektionen mit Trichinella keine Symptome, können jedoch Menschen infizieren – daher sind Untersuchungen auf Trichinella äußerst wichtig. 

Nach oben


Bedeutung von Diagnosetests für die Trichinenkontrolle (ICT 2015)

Ein Interview mit Dr. Ray Gamble von der National Academy of Sciences (USA) über die Bedeutung von Diagnosetests für die Trichinenkontrolle und den Einsatz von Serologietests als einfache und kosteneffektive Methode für Tests auf Trichinen im Zuchtbetrieb und beim Schlachter.

Nach oben


Entmystifizierung der USDA-Lizenzvergabe und ihrer Bedeutung für Diagnosetests

Mary Anne Williams, Senior Manager Regulatory Affairs (Animal Health) von Thermo Fisher Scientific, erläutert den Prozess für den Erhalt einer USDA-Lizenz, die Bedeutung der Verwendung von USDA-lizenzierten Diagnosekits und deren Vorteile für Labore, Mitarbeiter von Gesundheitsbehörden und Tierärzte.

Nach oben


Standardisierte Testabläufe und der Nutzen für die veterinärmedizinische Diagnostik

Bruce L. Ackey, DVM, Leiter des Texas A&M Veterinary Medical Diagnostic Laboratory, erläutert die potenziellen Variablen in Verbindung mit Diagnosetests bei Nutztieren und wie die Standardisierung von Testabläufen für Labore und ihre Kunden von Vorteil sein kann.

Nach oben