Organische Elementaranalyse (OEA)

Werden Sie Vorreiter in der Elementaranalyse mit einem einzigen Gerät für alle Anwendungen

Erleben Sie die ultimative Anwenderfreundlichkeit, Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit bei der Quantifizierung von Kohlenstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Schwefel und Sauerstoff. Der Thermo Scientific FlashSmart Elementaranalysator ist das Ergebnis unserer jahrzehntelangen Erfahrung in Kombination mit unseren fortwährenden Innovationen bei der Entwicklung von Elementaranalysatoren (OEA). Diese Serie flexibler und konfigurierbarer Analysatoren verwendet ein weltweit anerkanntes Verfahren, das von offiziellen Organisationen auf der ganzen Welt empfohlen wird, und bietet schnelle, zuverlässige und präzise Analyselösungen für Dauereinsätze in vielen verschiedenen Branchen.

Eine smarte Lösung für die Flash-Pyrolyse
  • Gleichzeitige Flash-Pyrolyse von CHNS und Sauerstoffpyrolyse
  • Überlegene Modularität
  • Verringerung der Analysekosten
  • Automatisch, flexibel und schnell
  • Genau und reproduzierbar
  • Automatische Erstellung und Anzeige von vollständigen Berichten

Erfahren Sie mehr über OEA-Geräte ›


Welcher Elementaranalysator für organische Verbindungen passt zu Ihrer Anwendung?

Keine Probleme mehr mit der Probenvorbereitung und gefährlichen Stoffen. Ihr Titrationsrechner hat ausgedient: Die einfache Gestaltung der Thermo Scientific FlashSmart Analysatoren hilft bei täglichen Herausforderungen und sorgt jeden Tag für gesteigerte Produktivität und höheren Durchsatz.

Konfiguration des CHNS/O-Analysators

Analysieren und bestimmen Sie den Schwefelgehalt mit einem zusätzlichen flammenphotometrischen Detektor.

Konfiguration des NC/Boden-Analysators

Führen Sie schnelle Analysen von Stickstoff und Kohlenstoff in Böden, Sedimenten oder Filtern durch. Das gleiche Analysegerät kann auch zur Bestimmung von Schwefel verwendet werden.

Konfiguration des N/Protein-Analysators

Bestimmen Sie mit qualitätszertifizierten Referenzmaterialien Rohprotein in Lebensmitteln und in Tierfutter.

Konfiguration des HT/IRMS-Analysators

Analyse von C-, N- und S-Isotopen mittels Verbrennung und H- und O-Isotopen durch Hochtemperaturumwandlung.


Ausgewählte OEA-Anwendungen

Die Bedeutung von Boden- und Pflanzenversuchen hat in den letzten Jahren zugenommen, da viele der herkömmlichen Methoden aufgrund ihrer zeitintensiven Vorbereitung und der Verwendung von umweltschädlichen Reagenzien nicht mehr für Routineanalysen geeignet sind. Zudem gewinnt die Analyse der chemischen Zusammensetzung von Düngemitteln in der Agrarwissenschaft für Forschungs- und Qualitätskontrollzwecke zunehmend an Bedeutung. Einer der bei der Herstellung von Düngemitteln eingesetzten Tests ist die Bestimmung des Stickstoffgehalts. Hierfür sowie für viele andere Anwendungen ist die organische Elementaranalyse eine effiziente Analysemethode zur Charakterisierung von CHNS/O in Umweltproben.

Die Globalisierung des Lebensmittelmarktes erfordert genauere Qualitätskontrollen der Produkteigenschaften, um den Marktwert des Unternehmens, die Gesundheit der Verbraucher und den Ruf des Herstellers zu schützen. Die regulatorischen Vorschriften legen Anforderungen an den Proteingehalt und die Kennzeichnung fest und ermöglichen so dem Verbraucher den Vergleich von Preis und Qualität. Daher wird die organische Elementaranalyse auf Basis der Dumas-Methode (Verbrennung) von internationalen Organisationen für genauere, konforme und automatisierte Analysen als Alternative zur klassischen Kjeldahl-Methode anerkannt.

Bei den üblichen Herstellungsverfahren von Schmierstoffen, Ölen, Polymeren, Kunststoffen, Ruß usw. wird der Elementgehalt regelmäßig überwacht und zur Qualitätskontrolle geprüft. Der Anteil in den industriellen Proben ist häufig die Grundlage für die Berechnung anderer Nebenprodukte, die als Schadstoffe für die Umwelt oder den Menschen gefährlich sein können. In solchen Fällen ermöglicht es die organische Elementaranalyse, zusätzlich zu den üblichen Anforderungen an moderne Labore auch die internationalen Bestimmungen zur Nachverfolgbarkeit zu erfüllen.

Die chemische Charakterisierung von organischen Verbindungen und ihre strukturelle Identifikation spielen in der Pharmazie bei allen Synthese-, Trennungs- und Reinigungsverfahren sowohl in der Forschung als auch bei der Qualitätskontrolle eine sehr wichtige Rolle. Einer der im Herstellungsverfahren verwendeten Tests ist die Bestimmung der organischen Elementzusammensetzung, die regelmäßig zur Charakterisierung der Materialien überwacht wird. Strenge Qualitätskontrolle beginnt bei den Lieferanten der Rohstoffe. Die Analyse organischer Elemente ermöglicht schnelle und genaue Ergebnisse mit exzellenter Reproduzierbarkeit.

Die Bedeutung von Boden- und Pflanzenversuchen hat in den letzten Jahren zugenommen, da viele der herkömmlichen Methoden aufgrund ihrer zeitintensiven Vorbereitung und der Verwendung von umweltschädlichen Reagenzien nicht mehr für Routineanalysen geeignet sind. Zudem gewinnt die Analyse der chemischen Zusammensetzung von Düngemitteln in der Agrarwissenschaft für Forschungs- und Qualitätskontrollzwecke zunehmend an Bedeutung. Einer der bei der Herstellung von Düngemitteln eingesetzten Tests ist die Bestimmung des Stickstoffgehalts. Hierfür sowie für viele andere Anwendungen ist die organische Elementaranalyse eine effiziente Analysemethode zur Charakterisierung von CHNS/O in Umweltproben.

Die Globalisierung des Lebensmittelmarktes erfordert genauere Qualitätskontrollen der Produkteigenschaften, um den Marktwert des Unternehmens, die Gesundheit der Verbraucher und den Ruf des Herstellers zu schützen. Die regulatorischen Vorschriften legen Anforderungen an den Proteingehalt und die Kennzeichnung fest und ermöglichen so dem Verbraucher den Vergleich von Preis und Qualität. Daher wird die organische Elementaranalyse auf Basis der Dumas-Methode (Verbrennung) von internationalen Organisationen für genauere, konforme und automatisierte Analysen als Alternative zur klassischen Kjeldahl-Methode anerkannt.

Bei den üblichen Herstellungsverfahren von Schmierstoffen, Ölen, Polymeren, Kunststoffen, Ruß usw. wird der Elementgehalt regelmäßig überwacht und zur Qualitätskontrolle geprüft. Der Anteil in den industriellen Proben ist häufig die Grundlage für die Berechnung anderer Nebenprodukte, die als Schadstoffe für die Umwelt oder den Menschen gefährlich sein können. In solchen Fällen ermöglicht es die organische Elementaranalyse, zusätzlich zu den üblichen Anforderungen an moderne Labore auch die internationalen Bestimmungen zur Nachverfolgbarkeit zu erfüllen.

Die chemische Charakterisierung von organischen Verbindungen und ihre strukturelle Identifikation spielen in der Pharmazie bei allen Synthese-, Trennungs- und Reinigungsverfahren sowohl in der Forschung als auch bei der Qualitätskontrolle eine sehr wichtige Rolle. Einer der im Herstellungsverfahren verwendeten Tests ist die Bestimmung der organischen Elementzusammensetzung, die regelmäßig zur Charakterisierung der Materialien überwacht wird. Strenge Qualitätskontrolle beginnt bei den Lieferanten der Rohstoffe. Die Analyse organischer Elemente ermöglicht schnelle und genaue Ergebnisse mit exzellenter Reproduzierbarkeit.

Videoempfehlung

Erweitern Sie Ihre CHNS/O-Analyse mit mehr als 20 Konfigurationen in einem System mit dem Thermo Scientific FlashSmart Elementaranalysator (EA), wodurch die Analyse in Anwendungsfeldern von den Agrarwissenschaften bis hin zur Umweltwissenschaft und Pharmazie und darüber hinaus erleichtert wird.


Ein Leitfaden für Ihre Elementaranalyseanwendungen

Wenn es um die Bestimmung der Elementzusammensetzung von Proben in einer Vielzahl von Anwendungsfeldern geht, benötigen Sie ein zuverlässiges Analyseverfahren, das die Konformität mit offiziellen Verfahren ermöglicht. Das Kompendium zur Elementaranalyse führt Sie durch die CHNS/O-Analyse in vielen Anwendungsfeldern. Laden Sie das Kompendium herunter und entdecken Sie mehr!

Herunterladen

Ressourcen

Broschüren

Smart Notes

Technische Hinweise