Öl- und Gasprüfung

Bewährte Analysegeräte

Die petrochemische Analyse kann aufgrund schwieriger Probenmatrices, einem breiten Spektrum von Kontaminanten und den Anforderungen an die Empfindlichkeit eine Herausforderung darstellen. Wir bieten das branchenweit am breitesten gefächerte Portfolio von Laboranalysegeräten, die aufeinander abgestimmt sind, um die analytischen Fähigkeiten für Sie zu verbessern und Ihre Prozesse zu optimieren.

Vorgestellte Produkte der Öl- und Gasprüfung
Schlüsselprozesse

Die Produktanalyse von oberen, mittleren und nachgelagerten Sektoren umfasst Erkundung, Transport und Destillation.

Erdgasprüfung, einschließlich Erdgas-Flüssigkeit, Flüssiggas, Raffineriegas und besonders die Gasprüfung auf Kohlenwasserstoffe mit einer Länge von C1- bis C6+.

Analyse von Waschlösungen, Boiler-/Kühlwasser und Abwasseranalyse im Rahmen der vorbeugenden Wartung. 

Industrielle Wasserprozesse stellen die Betriebsfähigkeit der Raffinerie sicher. Dazu zählen die Anwendung, Behandlung und Analyse von Waschlösungen sowie Boiler-/Kühlwasser.

Lösungen von Digital Rock bieten Einblicke, mit denen Anwender und Geowissenschaftler die Reservoircharakterisierung verbessern können, und tragen gleichzeitig zu einer kostengünstigen ultimativen Rückgewinnung und Verbesserung der Produktionsvorhersagbarkeit bei einer Vielzahl konventioneller und unkonventioneller Anwendungen bei.

Arbeitsabläufe für Erdöl und Erdgas

Petroleum and natural gas workflows

Exploration und Produktion

Der vorgelagerte Öl- und Gassektor umfasst sowohl die Exploration als auch die Produktion der Brennstoffe. Der Sektor schließt die Suche nach potenziellen Rohöl- und Erdgasfeldern unter der Erde oder unter Wasser ein ebenso wie Erkundungsbohrungen und den Betrieb existierender Bohrungen, die Erdgas und Rohöl an die Oberfläche fördern.

Abbildung 1: Die Verteilung von Terpanen (Biomarker, die für die Bewertung der Wirtschaftlichkeit von Rohöl durch Analyse des Speichergesteins als Indikator für Quelle, Reife, Migration und Biodegradation verwendet werden) in der aliphatischen Kohlenwasserstofffraktion von Rohölproben. Die Analyse wurde mithilfe von Thermo Scientific™ DFS™ Hochauflösungs-GC-MS (oder vergleichsweise Q Exactive GC Orbitrap GC-MS/MS) mit einem Multi-Ionen-Detektor durchgeführt.

Abbildung 2: Bestimmung des Siedepunktbereichs von Benzin mit Ethanol durch ASTM D7096 simulierte Destillation. Die Proben wurden mithilfe eines TRACE 1300 Serie GC analysiert.

Im Öl- und Gassektor bezieht sich „vorgelagert“ auf die Exploration und Produktion. Dieser Sektor umfasst die Suche nach potenziellen Rohöl- und Erdgasfeldern unter der Erde oder unter Wasser, Erkundungsbohrungen und den Betrieb existierender Bohrungen, die Erdgas und Rohöl an die Oberfläche bringen.

Empfohlene Produkte

Transport und eichpflichtiger Verkehr

Der mittlere Öl- und Gassektor umfasst den Transport, die Lagerung und die Vermarktung von Produkten aus Erdgas, Rohöl oder raffiniertem Erdöl. Pipelines, Schienenfahrzeuge und Schiffe werden für den Transport von Rohöl und Erdgas von Produktionsstätten zu den Raffinerien und zur Lieferung der verschiedenen Raffinerieprodukte an nachgelagerte Vertriebe verwendet.

Jedes Mal, wenn Erdgas den Besitzer wechselt, von der ersten Freigabe am Bohrstandort bis es den Endbenutzer erreicht, wird es zweimal getestet, und zwar vom Verkäufer und vom Käufer. Die Testergebnisse werden als wichtige Qualitätskontrollstufe im Prozess verglichen.

Abbildung 3: Bestimmung des Brennwerts von Flüssiggas (Natural Gas Liquids, NGL) mittels eines TRACE 1300 GC mit einem Wärmeleitfähigkeitsdetektor unter Verwendung der GPA-Methode 2177. 

Abbildung 4: Analyse korrosiver sauerstoffhaltiger Verbindungen in LPGs und anderen leichten Kohlenwasserstoffproben mittels eines TRACE 1300 GC gemäß ASTM D7423. 

Empfohlene Produkte

Raffination, Petrochemie, Energie

Der nachgelagerte Öl- und Gassektor deckt die Raffination von Roherdöl, die Verarbeitung und Reinigung von Roh-Erdgas und die Verteilung von Petroleum oder Gas ab. Produkte werden in leichte Destillate (LPG C3–C4), Benzin (C3–C12, Naphtha C6–14), mittlere Destillate (Kerosin, Diesel C9–C16, Flugzeugtreibstoff C9–C17) und schwere Destillate (Schmieröl C20+) unterteilt.

Abbildung 5: Die Analyse von Aromaten (werden verwendet, um die Oktanzahl im Benzin zu erhöhen) wird ohne Rückspülung (links) und mit Rückspülung (rechts) gezeigt. Im rechten Chromatogramm werden die schwereren Matrixbestandteile eliminiert, wodurch die Säule und der Detektor sauberer hinterlassen werden. Die Analyse wurde mittels eines TRACE 1310 Series GC mit FID Detektor und einer Thermo Scientific™ TraceGOLD™ GC Kapillarsäule durchgeführt.

Abbildung 6: Analyse von Spurenelementen in Naphtha. Die Ergebnisse für das angereicherte Naphtha mit relativer Standardabweichung in % (Relative Standard Deviation, RSD %) der drei Wiederholungsmessungen liegen innerhalb der zulässigen Grenzwerte.

Abbildung 7: Trennung von korrosivem Chlor und Schwefel in Erdölproben mittels CIC unter Verwendung einer Thermo Scientific™ Dionex™ IonPac™ AS15 Anionenaustauschersäule mit unterdrückter Leitfähigkeitsdetektion. 

Empfohlene Produkte


Ressourcen

Applikationsberichte

Fallstudien

Broschüren

Artikel